„Waldbrand-Modul“ der Kreisfeuerwehr Northeim im praktischen Einsatz

 

Nach der schwierigen Zeit der Pandemie mit wenig bis gar keinen Dienstveranstaltungen der Ortsfeuerwehren wurde am gestrigen Dienstag, 28. September 2021, wieder ein gemeinsamer Übungsdienst des Löschzuges 5 der Stadt Dassel (Ortsfeuerwehren Deitersen, Eilensen, Ellensen und Krimmensen) durchgeführt.

Ausgearbeitet wurde der Dienst, an dem 32 Kameraden des Löschzuges teilnahmen, von Stadtbrandmeister Harald Sehl und Löschzugführer Jens Brandes.

Die Kameraden der Führungsgruppe der Northeimer Feuerwehrbereitschaft 1, Jan-Eric Loy sowie Dennis Bodenstein, waren auf Anfrage gerne bereit, uns zum Thema „Wald- und Vegetationsbrände“ das seit 2020 existierende Modul Waldbrand der Landkreisfeuerwehr zunächst theoretisch und später im praktischen Einsatz vorzustellen. Vielen Dank den Kameraden der Bereitschaft!

Das Waldbrandmodul ist verlastet auf einem Anhänger und mit allen für diese Einsätze nötigen Gerätschaften und Ausrüstungsgegenständen bestückt , angefangen bei Handgeräten wie z.B. Feuerpatschen und Spezialhacken über persönliche Schutzausrüstungsgegenstände wie spezielle Kopfschutzhauben und Handschuhe bis hin zu Spezial-Rucksäcken mit einem kleinen Löschwasservorrat und einer Handpumpe für den Erstangriff sowie D-Schlauch-Material.

Es kann bei Wald- und Vegetationsbränden, besonders auch in Hanglagen wie bei uns im Ellenser und Eilenser Wald sowie im Solling zum Einsatz kommen, überall dort, wo eine Anfahrt mit Feuerwehrfahrzeugen nicht mehr möglich ist.

Das Modul ist stationiert in der feuerwehrtechnischen Zentrale Bad Gandersheim und kann im Bedarfsfall von allen Ortswehren im Landkreis angefordert werden.

Für den theoretischen Teil stellte die Ortsfeuerwehr Eilensen ihre Räumlichkeiten bzw. ihr Gelände zur Verfügung. Der praktische Teil konnte auf einem Ackergrundstück von Kamerad Kilian Henne in Deitersen durchgeführt werden. Es wurde ein Vegetationsbrand nachgestellt und gelöscht, wie er in den zunehmend trockenen Sommern immer wieder passieren kann.

 

Bericht: Ulrich Freter, Ortsfeuerwehr Eilensen

Fotos: Jens Brandes, Zugführer Löschzug 5, Stadt Dassel 

 
> weitere Fotos       > Download Bericht

 
»Wir mussten sogar Autogramme geben«
Stadt ehrt ehrenamtliches Engagement: Verein »Dorfgemeinschaft Eilensen« …


DASSEL. Es ist gute Tradition, dass die Stadt Dassel ehrenamtlich Engagierte würdigt. Die Wertschätzung den Ehrenamtlichen gegenüber wurde jetzt bei einer Veranstaltung im Dasseler Schützenhaus zum Ausdruck gebracht. Gerade im ländlichen Bereich sei ehrenamtliches Engagement von großer Bedeutung, stellte Bürgermeister Gerhard Melching dabei heraus.

> ganzer Pressebericht der Einbecker Morgenpost
 
 

Eilenser Whats-App-Gruppe

Bereits im letzten Jahr wurde vom DG-Vorstand die "Eilenser Whats-App-Gruppe" ins Leben gerufen, um neben der Website "www.dorfgemeinschaft-eilensen.de" mit einem weiteren "neuen Medium" mal kurzfristig bei Bedarf zu informieren. Viele Eilenser/innen haben das Angebot bereits angenommen und sind der Gruppe beigetreten. Sollten sich noch weitere Eilenser/innen oder auch Ehemalige für aktuelle Nachrichten interessieren, stellen wir hier nochmals die Beitrittserklärung zum DOWNLOAD zur Verfügung.

 
 

Blick von Sängerslust

23.07.2021 - u.freter  

 
 

Erste Infotafeln an den Apfelbäumen in der Gemarkung angebracht

Eine weitere Aktion der Dorfgemeinschaft

Die ersten Sortenschilder wurden dieser Tage vom Dorfgemeinschafts-Vorsitzenden Harald Rinke an den Apfelbäumen in der Gemarkung angebracht. Interessierte Wanderer, Walker oder Biker können sich nun mittels eines QR-Codes auf den Sortenschildern über alles Wissenswerte zu den vielen verschiedenen Apfelbäumen an den Wanderwegen der Gemarkung Eilensen vor Ort mit dem Smartphone informieren. Nach und nach werden weitere Bäume bestimmt und mit Schildern markiert.

 

            

 Fotos: Rinke

 

 
Unser Dorf online...



...als Google-Maps-Karte
 
 

Bänke in der Gemarkung Eilensen an den Wander- und Walkingwegen neu aufgestellt und erneuert

Das "Bank-Team" war wieder aktiv!

Im letzten November bereits wurden von den Dorfvereins-Mitgliedern Ernst-August Michaelis, Ulli Göllner und Ulli Freter jeweils eine zusätzliche Rastbank "An der Rotte" (Verbindungsfeldweg zwischen Krimmenser- und Ellenser Straße...

        

... sowie "Am Caspul" (befestigter Feldweg von Eilensen nach Markoldendorf) aufgestellt.     

       

Eine weitere Bank wurde jetzt auf Initiative von Dorfvereins-Mitglied Carsten Brinkmann am Weg oberhalb Sängerslust aufgestellt. Der Platz dafür wurde von ihm neu angelegt, freigeschnitten, begradigt und befestigt. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick runter ins Ilmebecken sowie zum gegenüberliegenden Bergrücken "Ellenser Wald", der Richtung Westen in den Dasseler Burgberg übergeht. Dort befinden sich an der Verbindungsstraße nach Dassel der Eilenser und Krimmenser Wald.

         

Weiterhin wurden vom Bank-Team die beiden Bänke "Oben am Bier" erneuert. Sie waren stark eingewachsen und die Bankhölzer waren abgängig. Die Fotos zeigen jeweils den Zustand vorher und nachher.

Beide Bänke stehen auf einer Höhe ca. 255m über NN am Bierberg. Vor dort oben bietet sich ein 180-Grad-Panoramablick ins Ilmetal und auf die östlichen Dörfer des Dasseler Stadtgebietes, über die Bierstadt Einbeck hinweg bis zum Brocken. Zu sehen sind 11 der 17 Orte des Stadtgebietes Dassel: Hunnesrück (mit Erichsburg), Lüthorst, Portenhagen, Deitersen, Amelsen, Markoldendorf, Eilensen, Ellensen, Krimmensen, Wellersen, Hoppensen. Bei klarem Wetter ist der 1142m hohe Brocken im Harz zu sehen. Bis zur Brockenkuppe sind es ca. 70 km Luftlinie.     

           
       

   vorher...                                                                      nachher...   


     

  vorher...                                                                      nachher...   


Fotos: S. Brinkmann, U. Freter


 

Viele weitere Rezepte im Kochbuch der Dorfgemeinschaft

Das "Kochbuch-Team" war wieder fleißig und hat das Eilenser Kochbuch um weitere 46 leckere, original Eilenser Rezepte ergänzt - pünklich zum Fest mit der Rubrik "Kunterbunte Ostergerichte" und der neuen Rubrik "Vorspeisen".

Aber weiterhin gilt: Wenn Ihr Lieblingsrezepte habt, die Ihr gerne kocht oder die schon eine lange Tradition in Eurer Familie haben, dann lasst uns diese bitte zukommen, so dass wir sie in diese Sammlung aufnehmen können.

Hier geht´s zum Download:  

 
 

Das waren noch Zeiten ...

… als sich im Herbst die Gummiwagen der Landwirte aus den umliegenden Ortschaften mit Zuckerrüben beladen am Verladegleis stauten. Die vollen Wagen wurden mittels einer fahrbaren Rampe angehoben, die Rüben dann in die bereitstehenden Güterwaggons der Ilmebahn abgekippt und mit dem „Molly“ in Richtung Einbeck und weiter zu den Zuckerfabriken transportiert.


 
Hier ist der Abladevorgang mittels der fahrbaren Kipp-vorrichtung - in diesem Fall
im benachbarten Bahnhof Markoldendorf - zu sehen.  
 
 
 
Ortsansicht vom Bierberg
am 13. Februar 2021
 
Großes Foto

... gleicher Standort am 07. Juni 2020

Großes Foto

 

 

Die Dorfgemeinschaft Eilensen hat Apfelbäume gepflanzt 

Anlässlich des Jubiläums „900 Jahre Eilensen“ im letzten Jahr hat die Dorfgemeinschaft Eilensen ein ganz besonderes Geschenk von den benachbarten Ellenser Vereinen bekommen. Die Feuerwehr Ellensen, der Sportverein SV Viktoria Eilensen, Ellensen, Krimmensen, der Kirchenchor Ellensen und der Männergesangverein Ellensen haben gemeinsam einen sehr schön gestalteten Gutschein für zwei Apfelbäume der Sorte „Edelborsdorfer Apfel“ inkl. Pflanzung überreicht. Das ist nicht irgendeine Sorte, sondern sie wurde speziell für Eilensen ausgesucht. Sie ist nämlich die älteste dokumentierte Apfelsorte in Deutschland und bereits seit 900 Jahren bekannt, genauso wie der kleine Ort Eilensen.

 

Michael Wolter aus Ellensen hat sich im Frühjahr um die Anschaffung der beiden Apfelbäume gekümmert. Die sachgerechte Pflanzung der Bäume wurde dann Corona-bedingt nur durch Michael Wolter und Harald Rinke auf dem Bierberg in der Eilenser Feldmark vorgenommen. In der letzten Woche konnten sich nun die Vorsitzende/n der Ellenser Vereine davon überzeugen, dass die Bäume schon gut angewachsen sind und einen schönen Standort erhalten haben.

Die ebenfalls geschenkten und gleich an den Baumstämmen befestigten Schieferplatten benennen die Apfelsorte und erinnern an das 900-jährige Jubiläum. Die Dorfgemeinschaft Eilensen ist gespannt, wie die Äpfel schmecken werden, und freut sich schon darauf, die Bäume beim Wachsen zu begleiten. Die Eilenser bedanken sich auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich bei ihren Ellenser Nachbarn für diese besondere und nachhaltige Geschenkidee.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Foto zeigt von links nach rechts vor einem der Apfelbäume:

Stefan Volger (Ortsbrandmeister Freiwillige Feuerwehr Ellensen), Eicke Volger (1. Vorsitzende Kirchenchor Ellensen), Bernd Bauer (1. Vorsitzender Sportverein SV Viktoria Eilensen, Ellensen, Krimmensen), Michael Traupe (2. Vorsitzender Dorfgemeinschaft Eilensen) und Harald Rinke (1. Vorsitzender Dorfgemeinschaft Eilensen)

Auf dem Foto fehlen: Michael Wolter und Joachim Sieburg (1. Vorsitzender Männergesangverein Ellensen) 

 
Alle älteren Berichte und Beiträge findet Ihr im  > Archiv